Hochzeitsspiele. Die einen mögen sie, die anderen möchten dabei am liebsten im Boden versinken. Berechtigt, denn einige der Spiele möchte wohl niemand mehr auf einer Hochzeit sehen. Spiele, die eher zum einschlafen verleiten oder peinliche Details entlocken. Schon 30 mal gesehen, mit einem, durch die Menge gehenden, Raunen versehen. Klar ist, die Spiele zum im Boden versinken, gehören auf keine Hochzeit. Jedenfalls auf keine moderne. Genauso wenig Hochzeitsspiele, die als Stimmungskanonen eingesetzt werden sollten und dann zum Flop werden. Das Beste Spiel wird zu solch einem, wenn es den Ablauf stört. Gezwungen dazwischen geschoben wird, oder gar die volle Tanzfläche leer fegt.

Die Frage ist, möchten meine Gäste überhaupt spielen? Sind sie dafür offen? Das Brautpaar muss sich überlegen, welche Art von Spielen den Gästen gefallen könnten. Aus welchem Grund möchte diese sie einsetzten. Um Stimmung aufkommen zu lassen, die Gäste untereinander Bekannt zu machen oder Wartezeiten aufzufangen? Klar ist, die Gäste sind unterschiedlich. Was die einen stört, finden die anderen super. Recht machen, wird man es sowieso nicht allen.

Die moderne Art von Hochzeitsspielen, werden gar nicht als solche ein Spiel empfunden. Sie sind kein Zwang, keine Gruppenbespaßung und können genutzt werden, wenn die Lust da ist. Sie mischen auf und bieten eine kleine Auflockerung, wenn dem einzelnen danach ist. Sie dienen dazu, die nicht bekannten Gäste miteinander bekannt zu machen oder Erinnerungen und Glücksmomente für später zu schaffen.

3 Ideen für moderne Hochzeitsspiele

Fotosession. Fotos sind immer toll. Eine Erinnerung und super zum auflockern. Bereitet eine kleine Ecke vor in der Sofortbildkamera und Utensilien bereit liegen. Ein Fotalbum zum einkleben, sowie weitere Bastelutensilien, liegen bereit mit Themenvorgaben pro Seite. So könnten das Kennenlernen mit dem Brautpaar pantomimisch dargestellt werden. Die liebste Eigenschaft am Brautpaar. Ein Wunsch für die Zukunft. Oder die schönste /lustigste Erinnerung. Hauptsache kreativ. Je ausgefallener die Ideen als Vorgabe auf den Seiten des Albums sind, desto schöner werden die Fotos. Gemeinsam mit dem Foto kann dann die Seite mit Texten versehen werden. Schöner kann Beschäftigung kaum werden. Die Art von Hochzeitsspiele, die für immer bleibt.

Kennenlernen 2.0. An den Sitzplatzkärtchen werden kleine Zettel für die Gäste bereit gelegt. Ziel ist es, dass sich unbekannte Gäste kennenlernen. Auf dem Zettel steht ein Name eines anderen Gastes mit einer Gemeinsamkeit, die es gilt über den Abend herauszufinden. Dies kann in Form eines Kreuzworträtselkästchens vorgegeben werden. Eine tolle Möglichkeit um unbekannte Gäste ins Gespräch zu bringen. Dieses Spiel kann mit dem zuvor toll kombiniert werden. Für jedes Paar gibt es so dann zum Beispiel eine Seite, auf welcher diese Gemeinsamkeit dann als Foto dargestellt werden soll. Im hinteren Teil kann eine Auflösung bereit gehalten werden.

Jahreskalender. Ebenfalls auf dem Sitzplatz zu finden sind Postkarte und Briefumschlag mit einem Datum darauf versehen. Entstehen soll eine Art großer Adventskalender, nur für das gesamte Erste Jahr des Brautpaares. Die Gäste können die Karten mit einem schönen Brief versehen, Gutscheinen oder Ratschlägen. Auch hier ist der Kreativität kein Ende gesetzt. Diese können nun an einem vorbereiteten Zweig oder ähnliches gehängt werden. Das Brautpaar darf die Briefe erst am entsprechenden Datum öffnen und hat so ein ganzes Jahr mit kleinen bunten Briefen voller Glücksmomente.

Bei den Spielen heißt es kreativ werden und etwas entwickeln, was genau zur jeweiligen Hochzeit passt. Diese drei Vorschläge bringen Spaß, aber stören die Feierlichkeiten nicht. Sie schaffen Momente und Verbindungen untereinander und erschaffen etwas, was auch nach einigen Jahren noch Freude bereitet. Viel Spaß beim ausprobieren der Hochzeitsspiele.

Liebe. Immer. Ivy